Wissenswertes

Die Rasse Main Coon

Bis weit in die 1970er Jahre war der Glaube weit verbreitet, dass die Maine Coon eine Kreuzung zwischen einer Hauskatze und einem Waschbären (Engl : Racoon) ist. Da das Aussehen der Katze mit einem stämmigen Körper und einem buschigen Schwanz tatsächlich gewisse Ähnlichkeiten mit einem Waschbären hat, ist dieser Irrglaube durchaus nachvollziehbar. Heute weiss man natürlich, dass eine solche Kreuzung rein schon biologisch nicht möglich wäre.

Die Maine Coon gehört zu den eindrucksvollsten Katzenrassen. Ihr Allwetterfell mit Halskrause, das lange zottige Rücken- und Bauchfell mit dünner, aber fester Unterwolle und der lange fliessende Schwanz sind beeindruckend .Der Maine Coon kommt die Ehre zu, sowohl die älteste als auch die grösste Katzenrasse Amerikas zu sein.

 

Seit einiger Zeit gilt bewiesen, dass die Maine Coon von nordeuropäischen Katzenrassen abstammt und wohl bei der erweiterten Besiedlung von Amerika über den Seeweg eingeführt wurde.

Der Name Maine Coon als Solches entstand erst gegen Ende des 20 Jahrhunderts. Davor wurden die Katzen schlicht «Maine cats» genannt.

Die Maine Coon ist eine sehr gesellige, freundliche Katze mit liebenswertem Charakter. Sie ist zärtlich, unterhaltsam, selbstbewusst und sehr anhänglich. Sie liebt es umsorgt zu sein und gibt diese Zuwendung auch sehr gerne zurück. Dank ihrem Wesen ist die Maine Coon auch eine Katze, welche sehr gerne Kinder hat und mit diesen stundenlang spielen oder schmusen kann. Doch Vorsicht! Ab und an kommt der Urinstinkt wieder hervor und das zuvor so lieb schnurrende Kätzchen wird zum einem Maus oder Vogel jagendem Räuber. Dies natürlich aber immer nur virtuell.

 

Die Maine Coon Association (MCA) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Rasse der Maine Coon einem breiteren Liebhaberkreis zugänglich zu machen und diese tier-, gesetzes- und interessengerecht zu schützen. Seit ihrem 25 jährigen Bestehen (am 22.01.2020 feiern wir den runden Geburtstag!) setzt sich die MCA für die Maine Coon ein.

Es ist uns ein grosses Anliegen und wir setzen viel dafür ein, dass von unseren Züchtermitgliedern ohne Bedenken und mit gutem Wissen und Gewissen, Tiere gekauft werden können, welche nach neusten Erkenntnissen gehalten werden und absolut tier- und gesetzesgerecht gross gezogen wurden.

Farben und Fellzeichnungen der Maine Coon

Die Rasse Maine Coon gibt es in den verschiedensten Farben und jede Farbe hat ihren Fife EMS (Easy Mind System) Code der die Farbenlehre für den  Züchter vereinfacht. Folgende Farben sind bei dieser Rasse mit oder ohne Weissanteil erlaubt, wobei der Weissanteil hinter dem EMS Code noch mit 09 gekennzeichnet wird.

 

Farbe

EMS Code

black n
red d
black tortie f
blue tortie g

 

 

Farbe

EMS Code

blue a
creme e
weiss w
silber & smoke s

 

Genauso vielfältig wie die Farben ist die Fellzeichnung der Maine Coon und auch die Fellmusterung hat ihren EMS Code.

classic EMS Code 22

mackerel EMS Code 23

spottet EMS Code 24

ticked EMS Code 25